Anker SoundCore 2 im Test

Der Lautsprecher eures Telefons mag zwar gut genug sein, um Musik unterwegs abzuspielen, aber er ist bei weitem nicht die ideale Lösung. Der Anker SoundCore 2 bietet eine praktische Lösung für unterwegs an, denn schließlich trägt sich der Klang weiter und was den Frequenzbereich angeht können Handys in der Regel sowieso nicht beeindrucken.

Zum Glück sind Bluetooth-Lautsprecher heute so günstig und robust, dass jeder seinen Sound aufrüsten kann, ohne die Bank zu sprengen. Der Anker SoundCore 2 punktet hier bereits als erschwinglicher, robuster Bluetooth-Lautsprecher, der beweist, dass ihr nicht viel Geld ausgeben müsst, um einen grundsoliden Klang zu erhalten.

Für mittlerweile unter 50€ bietet der SoundCore 2 eine erstaunliche Akkulaufzeit von 24 Stunden, ein robustes und wasserfestes Gehäuse und einen viel besseren Klang als der Lautsprecher eurer Handys. Obwohl er in Sachen Audioleistung nicht ganz mit anderen Lautsprechern in dieser Kategorie mithalten kann, so bietet der Anker SoundCore 2 immer noch ein unglaublicher Wert für den Preis. Mehr dazu und zu allen anderen wichtigen Dingen in unserem Test.

Technische Details

Die Akkulaufzeit beträgt unglaubliche 24 Stunden und ist damit deutlich länger als bei vielen Mitbewerbern. Der Ultimate Ears Boom 2 (zu unserem Test) hält zum Beispiel nur 15 Stunden bei doppeltem Preis.

Der Anker SoundCore 2 hat auch die Fähigkeit, Anrufe anzunehmen und mit Sprachassistenten wie Siri und Google verwendet werden. Dazu müsst ihr einfach die Play/Pause-Taste drücken und halten, um den Assistenten eures Telefons zu aktivieren. Die Anrufe kommen dann laut und klar durch während wir den SoundCore 2 benutzten, wobei der Gesprächspartner eine gute Sprachqualität berichtete.

Die technischen Daten

Frequenzbereich70 – 20.000 Hertz
LautsprechertypWireless Lautsprecher
VerbindungsartBluetooth, 3,5-mm-Aux-Anschluss
Bluetooth ReichweiteBluetooth 4.2
FernbedienungJa (am Lautsprecher)
Integriertes MikrofonJa
Nennimpedanz4 Ohm
Empfindlichkeit113 dB
Gewicht360 g
Maße165 x 54 x 45 mm
Treibergröße1,5 Zoll (ca. 38 mm)
SchutzartIPX7
Akkulaufzeitca. 24 Stunden
Ladezeitca. 3 Stunden
Der Anker SoundCore 2 verspricht einen starken Bass, schwächelt in dem Breich allerdings merklich.
Der Anker SoundCore 2 verspricht einen starken Bass, schwächelt in dem Breich allerdings merklich.

Design und Verarbeitung

Anker wird für das Design des SoundCore 2 keine Lorbeeren ernten, schließlich ist es eine generisch aussehende schwarze Leiste mit Power-, Playback-, Pairing- und Lautstärkeregler auf der Oberseite. Auf der Vorderseite des Lautsprechers findet sich zudem ein schwarzes Metallgitter, das zwei 6-Watt-Treiber verdeckt. An der Seite befindet sich eine wasserfeste Klappe (IPX7-Zertifizierung!), die den microUSB-Ladeanschluss und den 3,5-mm-Aux-Anschluss für die Verwendung mit älteren Geräten schützt. Zudem ist das Gehäuse Anker SoundCore 2 mit einem griffigen, mattschwarzen Gummi überzogen, der eine angenehme Haptik besitzt, aber schnell Fingerabdrücke zeigt.

Die Verarbeitungsqualität ist exzellent und es ist schön zu wissen, dass das robuste Gehäuse und das wasserfeste Design auch den Missbrauch im Freien aushalten können. Beachten Sie aber, dass der SoundCore 2 nur IPX7 wasserdicht ist – was bedeutet, dass er zwar Spritzer (wie in der Dusche) übersteht – aber nicht langfristig in einen Pool getaucht werden sollte.

In Bezug auf die Größe misst der Anker SoundCore 2 165mm x 54mm x 45mm, was ihn klein genug macht, um ihn in eine Tasche zu stecken, ohne Angst zu haben, dass er kaputt geht – und nicht so groß, dass er unnötig viel Platz einnimmt. Gleichzeitig ist er dadurch wesentlich größer als sein „kleiner Bruder“, der Anker SoundCore Mini (zu unserem Test). Durch seine Stabform lässt er sich einfach transportieren und ist leicht genug, dass es euch nichts ausmachen wird, ihn zum Beispiel zur Schule, zur Arbeit oder zum nächsten Picknick mitzunehmen.

Klangqualität

Die Klangqualität des Anker SoundCore 2 ist am besten mit „durchschnittlich“ zu bezeichnen, aber um Längen besser als die Wiedergabe von Musik aus dem Smartphone-Lautsprecher. Während die Klangqualität schön ausgewogen ist, klingt der Bass bei elektronischer Tanzmusik und Hip-Hop manchmal zu schwach. Die Höhen sind gut, weisen aber Verzerrungen auf, wenn die Lautstärke aufgedreht wird.

Apropos Lautstärke: Für unseren Geschmack wird der Anker SoundCore 2 nicht ganz laut genug. In einem ruhigen Raum klingt der Lautsprecher ausreichend laut, doch sobald er mit Umgebungsgeräuschen konkurrieren muss, stößt der SoundCore 2 schnell an seine Lautstärkegrenze. Dabei könnte bereits eine Party mit mehreren Gesprächen ein Problem darstellen.

Im Vergleich zu ähnlich großen Lautsprechern klingt der Anker SoundCore 2 angestrengt, als ob sein Verstärker nicht stark genug wäre, um die Lautsprecher anzutreiben. In der Isolation klingt der Bluetooth Lautsprecher zwar recht gut, aber Bassliebhaber werden sich mehr wünschen.

Dank IPX7 Schutz ist selbst ein kurzfristiges Untertauchen problemlos möglich.

Fazit

Für rund 40 Euro ist der Anker SoundCore 2 ein hervorragender Bluetooth-Lautsprecher für Einsteiger. Wir waren begeistert von der 24-stündigen Akkulaufzeit, der robusten Verarbeitung und der praktischen Wasserfestigkeit.

Auch wenn die Klangqualität in Sachen Leistung und Klarheit zu wünschen übrig lässt, wird er den meisten Leuten gefallen. Er ist laut genug, um einen kleinen Raum zu füllen, aber es wird schwierig sein, ihn an einem lauten Strand oder auf einer Straße sinnvoll einzusetzen. Das ist bei einem so kompakten Lautsprecher mit hervorragender Akkulaufzeit eigentlich zu erwarten, aber es ist trotzdem ein Kompromiss – allerdings eben ein vergleichsweise preisgünstiger.

Wer 360-Grad-Audio, Wasserdichtigkeit und besseren Klang möchte, sollte sich den eher den JBL Charge 4 (zu unserem Test) ansehen, der etwas größer ist, aber dafür auch mit einem besseren Bass zu überzeugen weiß.

Anker SoundCore 2

8.4

Preis-Leistungsverhältnis

8.5/10

Sound

7.5/10

Verarbeitung

9.3/10

Bedienung

9.0/10

Optik

7.5/10

Pros

  • Günstiger Anschaffungspreis
  • IPX7-Zertifizierung
  • besonders lange Akkulaufzeit
  • Ideal für Einsteiger

Cons

  • maximale Lautstärke zu niedrig
  • Bass fällt stark ab
  • Übersteuerung bei hoher Lautstärke
Share:

Author: Soundfans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.