Anker SoundCore mini im Test

Heutzutage sollen alle Consumer Electronic Produkte so mobil wie möglich sein: Smartphone, Kopfhörer und selbst Bluetooth-Lautsprecher sollen zumindest die Möglichkeit bieten, überall hin mitgenommen zu werden. Auch das chinesische Unternehmen Anker hat mit der hauseigenen Produktreihe diesen Trend längst erkannt (siehe auch: SoundCore Life P2 im Test): Nicht ohne Grund ist der Anker SoundCore mini mittlerweile entsprechend beliebt und bekannt, denn die kompakte Dose ist bereits seit 2016 auf dem Markt zu finden und verkaufte sich millionenfach weltweit.

Nun haben auch wir einen genaueren Blick auf den nicht nur platzsparenden, sondern auch besonders günstigen Bluetooth-Speaker geworfen und verraten in unserem Testbericht genau, welche Vor- und Nachteile das Gerät mit sich bringt, ob die Leistung trotz günstiger Anschaffung überzeugen kann und für wen sich der Lautsprecher überhaupt lohnt.

Technische Details

Eine der wichtigsten Eigenschaften eines jeden mobilen Bluetooth-Lautsprechers ist die Akkulaufzeit, denn schließlich möchten Nutzer möglichst lange in den Genuss der Leistung kommen. Hier gibt der Hersteller eine Laufzeit von bis zu 15 Stunden an, die wir so allerdings nicht bestätigen können. Bei einer Lautstärke von circa 75% des maximal Möglichen (und gerade beim mobilen Einsatz ist diese Lautstärke realistisch) macht der Energiespeicher bereits nach circa zehn Stunden schlapp. Das ist zwar noch immer in Ordnung, allerdings 33% weniger als versprochen. Immerhin dauert es dann nur etwas über zwei Stunden, bevor die Sound-Dose wieder komplett aufgeladen ist.

Die Bluetooth-Funktion funktioniert hingegen (fast) ohne Probleme. Einzig und allein die Geschwindigkeit ist etwas behäbig, denn wird das Pairing mit dem Einschalten des Geräts gestartet, so dauert es einige Sekunden länger als bei der Konkurrenz, bevor der Anker SoundCore mini auf dem Abspielgerät angezeigt wird. Dann geht das Koppeln selbst allerdings wie gewohnt voran und wird auch nicht von anderen Störfaktoren beeinflusst.

Einzig und alleine die Reichweite fällt etwas zu knapp aus, denn von den versprochenen 20 Metern bleibt im Praxistest nur etwa die Hälfte übrig. Das ist zwar auch genug für den alltäglichen Einsatz, aber erneut weit unter den Angaben des Herstellers. Schade finden wir zudem, dass es keine offiziellen Angaben zum Frequenzbereich oder weiteren Daten gibt – auch wenn dies wahrscheinlich die wenigsten Nutzer stören dürfte.

Verbaute Features überzeugen

Für den preisgünstigen Anschaffungspreis sind wir tatsächlich von den Möglichkeiten des Anker SoundCore mini positiv überrascht worden: Der 5-Watt-Treiber im Inneren bietet ordentlich Power, der zusätzliche Subwoofer überzeugt ebenfalls. Besonders gut finden wir allerdings den Slot für eine Micro SD Karte, den AUX-Eingang sowie die Möglichkeit FM Radio abzuspielen. Auch wenn es sich hierbei natürlich nur um kleinere Zusätze handelt, so hätten wir diese nicht unbedingt bei einem Modell dieser Preisklasse erwartet.

Allerdings müssen wir auch hier einen kleinen Negativpunkt nennen, denn das FM Radio funktioniert dank fehlender Antenne (lediglich das MicroUSB-Kabel dient hier als kleiner Zusatz) nur so mittelmäßig gut. Letztendlich hängt das eingehende Radiosignal natürlich vom eigenen Standort und verschiedenen Störfaktoren ab, doch mit einem klassischen Radio kann das Gerät einfach nicht mithalten – gerade im Outdoor Bereich ist dies echt schade.

Die technischen Daten

Frequenzbereichk.A.
LautsprechertypBluetooth Lautsprecher
Verbindungsart4.0 Bluetooth Technologie
Bluetooth Reichweiteca. 10 Meter
FernbedienungJa (am Lautsprecher)
Integriertes MikrofonJa
Nennimpedanzk.A.
Empfindlichkeitk.A.
Gewichtca. 200 Gramm
Maße68,6 x 68,6 x 68,6 Millimeter
Treibergrößek.A.
Schutzartkeine
Akkulaufzeitca. 10 Stunden
Ladezeitca. 2,5 Stunden
Der Anker SoundCore mini bietet verschiedene Abspielmöglichkeiten.
Der Anker SoundCore mini bietet verschiedene Abspielmöglichkeiten.

Lieferumfang und Verarbeitung

Wirklich viel Lieferumfang erwarten wir bei einem so günstigen Bluetooth-Speaker natürlich nicht und entsprechend knapp fällt auch der Inhalt des Kartons aus: Neben dem Anker SoundCore mini lassen sich dort lediglich eine kurze Anleitung sowie ein MicroUSB-Kabel finden. Letzteres dient nicht nur zum Aufladen des Akkus, sondern kann zudem als einfache Wurfantenne für das integrierte Radio dienen. Gerne hätten wir noch eine einfache Transporttasche gesehen, denn der Lautsprecher wurde gänzlich ohne Schutz vor Wind und Wetter konzipiert und ist nicht einmal vor einfachem Spritzwasser (Nieselregen) geschützt.

Abgesehen von dem Schutz vor Outdoor-Problemen gibt es bei der Verarbeitung jedoch keinerlei größeren Schnitzer zu nennen. Es gibt keine unsauberen Kanten, sämtliche Eingänge sind ohne Probleme zu erreichen und auch die einfache Bedienung an der Hüllenaußenseite erfüllt ihren Zweck. Natürlich besteht die Außenhülle nicht aus dem stabilsten und hochwertigsten Material, sondern aus einem preisgünstigen Kunststoff, doch bei einem so niedrigen Anschaffungspreis erwarten wir natürlich auch keine entsprechende Qualität.

Design und Bedienung

Das Design ist denkbar einfach gehalten, denn das dosenähnliche Äußere bietet nicht viel Spielraum für gestalterische Ideen: An der Oberseite wird die Musik herausgeblasen, während am unteren Teil der Außenhülle sämtliche Eingänge sowie der Ein-/Ausschalter zu finden sind. Die einfache Fernbedienung wurde recht mittig angebracht und lässt sich so direkt finden. Darüber hinaus informiert ein einfaches LED-Licht darüber, dass der Anker SoundCore mini angeschaltet, verbunden und betriebsbereit ist. Farblich habt ihr übrigens die Wahl zwischen den Farben Schwarz, Grau, Roségold und Gold.

Ähnlich knapp fällt auch unsere Aussage zur Bedienung aus, denn neben der Kopplung via Bluetooth und der einfachen Bedienung direkt am Gerät gibt es eigentlich keine weiteren nennenswerten Elemente. Das Produkt ist tatsächlich kinderleicht zu bedienen.

Klangqualität

Was erwarten wir von einer so kleinen Sound-Dose, die mittlerweile für unter 25 Euro gekauft werden kann? Eigentlich nicht viel, denn für so einen Preis sollte der Sound nicht wirklich überraschend ausfallen. Doch hier haben wir uns geirrt, denn gerade im Hinblick auf die Größe des Speakers wirkt der Klang echt kräftig, rund und druckvoll. Selbst bei voller Lautstärke (die nicht wirklich laut ausfällt) gibt es kaum blechern klingende Sounds, die das Gesamtbild trüben. Dank des verbauten Subwoofers ist auch der Tieftonbereich gut vertreten, wenn er natürlich nicht so dominant wie bei teureren Modellen ausfällt.

Wir könnten uns jetzt groß darüber auslassen, dass es keine Stereo-Effekt gibt, die Maximallautstärke gerade in größeren Räumen (über 20 Quadratmetern) nicht wirklich ausreicht und wie Höhen und Mitten etwas zu dominant sind. Tun wir aber nicht. Stattdessen erfreuen wir uns darüber, wie gut das Modell klingt und wie überraschend stabil das Klangbild bleibt.

Die Bedienung des Anker SoundCore mini ist denkbar übersichtlich und einfach.

Fazit

Machen wir es kurz: Der Anker SoundCore mini ist weit weg vom perfekten Lautsprecher. Weshalb wir ihn trotzdem empfehlen liegt an dem echt starken Preis-Leistungs-Verhältnis, denn für wenig Geld bekommt ihr hier einen echt guten Bluetooth-Speaker für unterwegs geboten. Die Akkuleistung ist ordentlich, die Bluetooth-Reichweite ausreichend und die Bedienung fällt denkbar einfach aus. Zudem ist das Klangbild überraschend füllig und kraftvoll, sodass ihr mit dem Kauf dieses Produkts eigentlich nichts falsch machen könnt – wenn ihr denn auf der Suche nach einem besonders preisgünstigen Modell seid.

Anker SoundCore mini

8.6

Preis-Leistungs-Verhältnis

9.3/10

Sound

8.2/10

Verarbeitung

9.0/10

Bedienung

8.1/10

Optik

8.3/10

Pros

  • besonders kompaktes Design
  • Akkulaufzeit von 10+ Stunden
  • überraschend kraftvoller Klang
  • zusätzlicher MicroSD-Kartenslot
  • FM und KW Radio

Cons

  • kein Wetterschutz
  • Herstellerangaben ungenügend
Share:

Author: Soundfans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.