Polk Audio Signature S55e im Test

Bereits seit 1972 ist das US-amerikanische Unternehmen Polk Audio in der Branche unterwegs, hat sich jedoch bei weitem nicht nur auf Lautsprecher spezialisiert. Stattdessen gehören auch Verstärker und FM Tuner zum Repertoire des Elektronikherstellers, obwohl gerade hochwertige Standlautsprecher schon immer den größten Posten darstellten. Daran hat sich bis heute nichts geändert und so ist es nicht verwunderlich, dass wir einen Blick auf das Modell Polk Audio Signature S55e geworfen haben.

Neben einer modernen und hochwertigen Optik wirbt der Hersteller hier vor allem mit einer Dynamic-Balance-Technologie, die einen nachhaltigen und räumlich ansprechenden Sound erzeugen soll. Hochauflösende Treiber sollen nicht nur bei musikalischen Klängen überzeugen, sondern auch ein Gefühl von Heimkino ermöglichen. Wir haben uns einmal Technik und Design genau angeschaut und verraten euch in unserem Test, welche Stärken der Standlautsprecher mit sich bringt und über welche Schwächen ihr vor einem Kauf informiert werden solltet.

Technische Details

Bereits beim Frequenzbereich (32 bis 40.000 Hertz) zeigt sich, dass Polk Audio sich bei diesem Modell viel vorgenommen hat. Im Hochtonbereich setzt der Hersteller auf den hauseigenen Polk-Terylen-Töner, der über einen kurvenförmigen Spulenträger verfügt, während eine Motorbaugruppe aus Keramik die Systemresonanz verringern soll. Dies unterstützt die Frequenzen im niedrigeren Bereich, was sich positiv auf den Mittelbereich auswirkt – wodurch sich dann die Höhen klarer herauskristallisieren. Klingt kompliziert, funktioniert in der Praxis jedoch wirklich gut.

Für akzentuierte und auch deutlich hörbare Mitten beim Polk Audio Signature S55e sorgt die Glimmer-verstärkte Polypropylen-Membran, die zusammen mit den Spinnen aus Hochtemperatur-Conexfaser eine hohe Effizienz garantieren können. Im Tieftonbereich wird hingegen das hauseigene und patentierte Power Port Design eingesetzt. Dieses bietet einen besseren Luftstrom durch die Öffnungen des Polk Audio Signature S55e, was mit einer größeren Bassöffnung kombiniert wird. Dadurch können nervende Verzerrungen reduziert werden, was die Bässe kräftiger und vor allem lauter klingen lässt.

Die technischen Daten

Frequenzbereich 32 bis 40.000 Hertz
Lautsprechertyp Standlautsprecher
Audio-Eingänge 5-Wege Anschlussklemmen, vergoldet
Empfohlene Verstärkerleistung bis 200 Watt
Treiber 26,5mm Hochtöner, 165,1mm Mitteltöner, 165,1mm Tieftöner
Nennimpedanz 8 Ohm
Empfindlichkeit 90 dB
Gewicht 21,73 Kg
Maße 150,51 x 29,72 x 31,75 Zentimeter
Gehäusetyp Power Port Bass-Entlüftung
Die optionale Frontverkleidung fügt sich angenehm in das Gesamtbild des Polk Audio Signature S55e ein.
Die optionale Frontverkleidung fügt sich angenehm in das Gesamtbild des Polk Audio Signature S55e ein.

Lieferumfang und Verarbeitung

Wie wohl von den meisten erwartet fällt der Lieferumfang beim Polk Audio Signature S55e gewöhnlich knapp aus: Ein paar Standfüße, eine kurze Bedienungsanleitung und eine Frontverkleidung sind alles, was im Gesamtpaket enthalten sind. Wirklich mehr wird für einen Standlautsprecher allerdings auch nicht benötigt. Der eine oder andere hätte vielleicht gerne ein paar Spikes gesehen, doch sind diese eigentlich nicht wirklich nötig, denn durch das recht hohe Gewicht sollte der Lautsprecher einen sicheren Stand mitbringen.

Für die Verarbeitung können wir durchweg die höchste Punktzahl vergeben, denn nicht nur ist alles sicher an seinem Platz, sondern sämtliche Übergänge wurden sorgfältig verschraubt und zusammengesteckt. Selbst die aus Kunststoff bestehenden Füße machen einen stabilen Eindruck, auch wenn sie zugegebener Maßen die Optik ein wenig stören. Immerhin erfüllt die optionale Front ihren Zweck voll und ganz und schützt nicht nur vor Staub und anderen äußeren Einflüssen, sondern punktet auch optisch.

Design und Handhabung

Bei der Designwahl wagt sich das US-amerikanische Unternehmen mit dem Polk Audio Signature S55e nicht wirklich in die neuen, sprichwörtlichen Gewässer. Stattdessen orientiert sich die Optik an den erprobten, modernen Ideen, die sich auch bei Konkurrenzprodukten hoher Beliebtheit erfreuen. Das ist natürlich in keiner Weise negativ gemeint, denn so kann sich der Standlautsprecher problemlos in verschiedene Ambiente einfügen und entweder als Blickfang dienen oder (vor allem in Verbindung mit der schwarzen Frontverkleidung) im Hintergrund verschwinden. Die Holzoptik gefällt dabei sehr gut und lediglich die Plastik-Füße zerstören das gute Gesamtbild ein wenig.

Einen weiteren Pluspunkt gibt es für das einfache Aufstellen und Anschließen – gerade durch den besonders geringen Abstand der zur Wand eingehalten werden muss lässt sich schnell ein passender Platz finden. Die vergoldeten Anschlüsse auf der Rückseite sind einfach zu erreichen und übertragen – wie bei Lautsprechern dieser Preisklasse erwartet – das akustische Signal stabil.

Klangqualität

Zunächst waren wir doch recht skeptisch bezüglich der Töner, die für den doch recht großen Lautsprecher relativ knapp ausfallen, doch bereits das erste Hören zeigt, dass die Sorgen unbegründet waren. Die verbauten Treiber sind wirklich von hoher Qualität und können selbst bei höheren Lautstärken ein akzentuiertes und dynamisches Klangbild bilden. Der Bass zeigt sich kraftvoll und schafft auch die Schritte in die unteren Tiefen ohne Probleme, während die Höhen durchweg mit einer guten Klarheit brillieren – selbst leisere Instrumente im Hintergrund können so herausgehört werden.

Wirklich überrascht sind wir allerdings von den Mitten, denn wenn Bass und Höhen mit einem solchen Druck agieren, sind die Mitten in der Regel etwas zurückgenommen. Hier haben wir dieses Problem allerdings (fast) nicht feststellen können – mit einigen wenigen Ausnahmen, in denen sich der Bass doch etwas zu sehr in den Vordergrund gedrängt hat. Davon abgesehen gibt es jedoch kein Übersteuern oder Schlieren und selbst bei hohen Lautstärken bleibt der Sound immer räumlich und klar.

Dabei ist es letztendlich auch egal, ob der Polk Audio Signature S55e eher an der heimischen HiFi-Anlage eingesetzt wird oder ob ob es vorrangig im Heimkino Verwendung findet. Die Mitten sind stets vorhanden, was gerade bei Filmen eine wichtige, positive Komponente darstellt.

Polk-Audio-Signature-S55e-08
Polk-Audio-Signature-S55e-07
Die optionale Frontverkleidung fügt sich angenehm in das Gesamtbild des Polk Audio Signature S55e ein.
Polk-Audio-Signature-S55e-05
Polk-Audio-Signature-S55e-04
Polk-Audio-Signature-S55e-03
Polk-Audio-Signature-S55e-02
Polk-Audio-Signature-S55e-01
Polk-Audio-Signature-S55e-08 Polk-Audio-Signature-S55e-07 Die optionale Frontverkleidung fügt sich angenehm in das Gesamtbild des Polk Audio Signature S55e ein. Polk-Audio-Signature-S55e-05 Polk-Audio-Signature-S55e-04 Polk-Audio-Signature-S55e-03 Polk-Audio-Signature-S55e-02 Polk-Audio-Signature-S55e-01

Fazit

Selten wurden wir vom Klang so positiv überrascht wie vom Polk Audio Signature S55e, denn trotz seines großem Klangkörpers setzt der Standlautsprecher auf vergleichsweise schmale Treiber. Diese bringen allerdings trotzdem ordentlich Power mit sich und überzeugen durchweg mit einem klaren, akzentuierten und einfach überzeugenden Klang. Dabei punktet der Sound sowohl im musikalischen Bereich als auch im Einsatz für Filme und Serien. Wie von hochwertigen Produkten erwartet wurde der Lautsprecher fehlerfrei verarbeitet, die Holzoptik ist angenehm und der wirklich einzige Kritikpunkt hier stellen die Kunststofffüße dar, die ein wenig das ansonsten chice Design trüben – doch das ist bereits Meckern auf hohem Niveau. Gerade für den absolut fairen Preis wird es schwer sein, ein besseres Modell zu finden.

Polk Audio Signature S55e

9.3

Preis-Leistungs-Verhältnis

9.2/10

Sound

9.1/10

Verarbeitung

9.8/10

Handhabung

9.6/10

Optik

8.7/10

Pros

  • Meist ausgewogener Klang
  • Hohe Akzentuierung der Töne
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Angenehme Holzoptik

Cons

  • Bass teilweise zu dominant
  • Plastikfüße
Share:

Author: Soundfans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.