Panasonic RP-HJE125 ErgoFit im Test

Gut und vor allem günstig – kabelgebundene Kopfhörer sind trotz moderner Bluetooth-Technologie noch lange nicht altbacken oder gar gänzlich in Vergessenheit geraten. Allerdings greifen die meisten Nutzer auf In-Ears wie die Panasonic RP-HJE125 ErgoFit dann zurück, wenn eine besonders preisgünstige Variante erwünscht ist. Kein Wunder also, dass die Kopfhörer von Panasonic so beliebt sind, denn sie sind für ungefähr zehn Euro bereits im Online-Shop eures Vertrauens zu finden.

Dank der ergonomischen Form sollen sie zudem einen guten Halt beim Sport geben, was einen weiteren Pluspunkt darstellt. Ein Grund mehr für uns einen genauen Blick auf die In-Ear Kopfhörer zu werfen und herauszufinden, welche Vor- und Nachteile sie mitbringen. Mehr dazu lest ihr in unserem Testbericht.

Technische Details

Der Anschluss an beliebige Abspielgeräte erfolgt bei den Panasonic RP-HJE125 ErgoFit klassischer Weise über einen 3,5 Millimeter Klinke-Stecker, der abgewinkelt wurde. So lässt sich gerade bei mobilen Geräten wie MP3-Player und Smartphone eine bessere und stabilere Anbringung garantieren. Die Kabellänge beträgt 110 Zentimeter, was für den Normalverbraucher ausreichen dürfte, für den einen oder anderen mit einer höheren Körpergröße jedoch dann problematisch wird, wenn das Abspielgerät in der Hosentasche aufbewahrt wird. Hier wären einige Zentimeter mehr durchaus wünschenswert gewesen.

Etwas überraschend sind die Herstellerangaben zum Frequenzbereich, die im unteren Bereich bei 10 Hertz beginnen und im oberen Bereich sogar bis zu 24.000 Hertz ermöglichen sollen. Ob diese Werte allerdings wirklich erreicht werden ist fraglich. Immerhin werden äußere Geräusche auf Grund der Bauart und dem damit verbundenen Halt gut abgedämmt, was letztendlich auch die Klangqualität beziehungsweise die Wiedergabequalität verbessert – doch dazu später mehr.

Die technischen Daten

Frequenzbereich10 bis 24.000 Hertz
KopfhörertypIn-Ear
Verbindungsart3,5 mm Klinke-Stecker
Kabellänge110 cm
Inline-FernbedienungNein
Integriertes MikrofonNein
Nennimpedanz16 Ohm
Empfindlichkeit97 dB
Gewicht4 g
Treiber9 mm Neodym
ANCNein
SchutzartKeine
Zusätzliche Ohrstöpsel3 Paar (S / M / L)
Belastbarkeit200 mW
Die Panasonic RP-HJE125 ErgoFit Kopfhörer sind in verschiedenen Farben erhältlich.
Die Panasonic RP-HJE125 ErgoFit Kopfhörer sind in verschiedenen Farben erhältlich.

Design, Bedienung und Verarbeitung

Design-technisch setzt der Panasonic RP-HJE125 ErgoFit auf ein minimalistisches Äußere, das in insgesamt acht Farben (Blau, Orange, Rosa, Rot, Violett, Weiß, Gelb und Schwarz) gewählt werden kann. Die Farbgebung mit den kleineren Highlights gefällt uns ganz gut und passt auch ideal zu den Rundungen der Gesamtkonstruktion.

Auch wenn Panasonic die In-Ears 2013 als Kopfhörer für den iPod auf den Markt gebracht hatte, so lassen sie sich selbstverständlich mit jedem Abspielgerät kombinieren, dass über eine entsprechende 3,5-mm-Audiobuchse verfügt – egal ob Android, iOS oder andere Systeme. Durch die spezielle, ergonomische Form und den minimalistischen Korpus sollen die Panasonic RP-HJE125 ErgoFit zudem auch für den sportlichen Bereich nützlich sein – was in der Praxis allerdings stark davon abhängt, ob die Kabellänge für die eigenen Bedürfnisse ausreicht oder ob es dafür doch zu kurz ist. Körpergröße, Sportart und Bewegungsabläufe stellen hier die wichtigsten Kriterien dar.

Immerhin ist der Halt im Ohr tatsächlich stabil, was nicht zuletzt auch auf die drei austauschbaren Ohrenstöpsel aus Silikon zurückzuführen ist: Abhängig von der eigenen Ohrengröße lassen sich so bequem passende Möglichkeiten wählen. Dabei gibt es klare Pluspunkte für die Verarbeitung, denn die In-Ears wirken robust – mit Ausnahme des Übergangs zum Stecker. Hier wäre gerade in Hinblick auf sportliche Einsätze etwas mehr Schutz sinnvoll gewesen.

Klangqualität

Wir möchte noch einmal darauf hinweisen, dass die Panasonic RP-HJE125 ErgoFit derzeit für ungefähr zehn Euro (und teilweise sogar darunter) angeboten werden – entsprechend sind unsere Hoffnungen und unser Anspruch an den Sound auch nicht besonders hoch. Trotzdem haben wir uns positiv überraschen lassen, denn auch wenn die Klangqualität natürlich nicht mit Lautsprechern wie dem BeoPlay E6 (zu unserem Test) vergleichbar ist, so bekommen wir doch mehr Klang als wir bezahlen: Der Bass gefällt uns wesentlich besser als zum Beispiel bei den preislich ähnlich orientierten Apple EarPods (zu unserem Test), was einerseits an den besseren Treibern liegt, andererseits jedoch auch einfach auf den stabileren Sitz zurückzuführen ist.

Auch die Maximallautstärke sagt uns eher zu als bei der Konkurrenz, was gerade bei sportlichen Aktivitäten hilfreich sein kann. Natürlich gibt es klare Abstriche zu machen wenn es um die Gesamtqualität geht: Mitten und Höhen sind nicht wirklich akzentuiert und gerade bei höheren Lautstärken verschwimmen die einzelnen Töne etwas. Auch der Bass könnte etwas mehr Dynamik und Power vertragen. Doch wer eine höhere Qualität erwartet und nutzen möchte, der sollte eben auch ein Vielfaches an Budget mitbringen.

Der Panasonic RP-HJE125 ErgoFit ist für sportliche Aktivitäten geeignet.
Der Panasonic RP-HJE125 ErgoFit ist für sportliche Aktivitäten geeignet.

Fazit

Auch wenn die Panasonic RP-HJE125 ErgoFit schon einige Jahre auf dem sprichwörtlichen Buckel haben, so bieten sie doch immer noch eine grundsolide Leistung: Die Verarbeitung ist hochwertig, die Nutzungsfreundlichkeit hoch und der Sitz in den Ohren muss sich auch vor neueren In-Ear Kopfhörern nicht verstecken. Wenn der Anschaffungspreis von circa zehn Euro im Hinterkopf behalten wird, dann bietet der Sound eine ganze Menge an Spaß, kann allerdings natürlicher Weise nicht mit teureren Modellen mithalten.

Wir empfehlen die Kopfhörer all jenen Nutzern, die ein preisgünstiges Modell für Sport oder Unterwegs suchen und dabei mit einer „normalen“ Klangqualität zufrieden sind. Audiophile Musikgenießer sollten hingegen einen Blick auf andere Modelle werfen.

Panasonic RP-HJE125 ErgoFit

8.6

Preis-Leistungsverhältnis

9.7/10

Sound

7.0/10

Verarbeitung

9.5/10

Tragekomfort

8.9/10

Optik

8.0/10

Pros

  • günstiger Anschaffungspreis
  • starker Halt im Ohr
  • guter Bass

Cons

  • kurzes Kabel
  • keine Inline-Fernbedienung
Share:

Author: Soundfans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.