Mohr KL20 im Test

Mohr KL20 Lautsprecher

Das in Salzkotten ansässige Unternehmen Mohr hat bereits eine ganze Reihe an unterschiedlichen Standlautsprechern auf den Markt gebracht und verfügt nicht nur über entsprechende Erfahrung bei der Konzeption und Herstellung hochwertiger Musikboxen, sondern punktet gerade beim Mohr KL20 durch eine kostengünstige Idee. So richten sich die Regallautsprecher in erster Linie an Einsteiger oder Nutzer, die einen kompakten Lautsprecher für den PC suchen oder nicht mit viel Platz arbeiten können.

Wir haben einmal einen genauen Blick auf die kleinen, aber feinen Speaker aus der Serie 2 von Mohr geworfen und verraten in unserem Testbericht genau, für wen sich der Kauf überhaupt lohnt.

Technische Details

Beginnen wir das Beleuchten der technischen Seite mit einem Blick auf den Frequenzbereich: Mit 45 Hertz im unteren und 25.000 Hertz im oberen Bereich werden die Möglichkeiten des menschlichen Gehörs perfekt ausgereizt. Uns gefällt zudem die Lautstärke, denn die kompakten Boxen können überraschend viel Krach machen – wenn dies denn gewünscht ist.

Darüber hinaus setzt der Hersteller bei den Mohr KL 20 auf alle gängigen Technologien, die wir bei einem Regallautsprecher erwarten: Neben einem Bass-Reflex-Gehäuse gibt es ein 2-Wege-System sowie ein gut durchdachtes Magnetsystem mit ventiliertem Polkern, wobei Mohr bei den 22 Millimeter Hochtönern auf Modelle von Wavecor setzt, die für besonders hochwertige Produkte bekannt sind.

Die technischen Daten

Frequenzbereich45 – 25.000 Hertz
LautsprechertypRegal-Lautsprecher
Audio-EingängeCinch
Empfohlene Verstärkerleistungk.A.
Treiber22 mm Hochtöner, 135 mm Tieftöner
Maximaler Schalldruckk.A.
Nennimpedanz6 Ohm
Empfindlichkeit89 dB
Gewicht5,3 kg
Maße260 x 190 x 310 mm
GehäusetypBass Reflex
Mohr KL20 Lautsprecher
Die Mohr KL20 setzt auf aktuelle Technologien in Bezug auf Korpus und Töner.

Lieferumfang und Verarbeitung

Leider fällt das Gesamtpaket etwas knapp aus, denn neben den beiden Stereo-Lautsprechern gibt es lediglich passende Frontabdeckungen sowie ein Bedienungsanleitung im Lieferumfang. Wir hätten uns allerdings ein passendes Audiokabel gewünscht, das so nämlich zusätzlich bestellt werden muss, wenn ihr kein passendes Kabel bereits Zuhause habt.

Immerhin gibt es keinerlei Makel bei der Verarbeitung zu finden: Das Gehäuse wurde sorgfältig und sauber verarbeitet, alle Schrauben sind und Zusatzteile sind gut befestigt und auch die Materialien an sich haben eine hochwertige Haptik. Hinzu kommt die optionale Abdeckung aus Stoff, die einen zusätzlichen Schutz vor Hausstaub und anderen alltäglichen Problemen bietet und dadurch die Lebensdauer erhöht.

Design und Handhabung

Wenn die optionale Außenabdeckung angebracht ist, so präsentieren sich die Mohr KL20 in einem äußerst klassischen Design, das sich in jedes Ambiente integrieren lässt. Auch die verschiedenen Farbgebungen (Nussbaum, Schwarz, Weiß) gefallen gut und bieten ein wenig Freiraum bei der Wahl im Hinblick auf das passende Design für die eigenen vier Wände. Gerade wenn die Kompaktlautsprecher in einem Regal oder auf dem Schreibtisch stehen sollen, können die unterschiedlichen Farbgebungen einfach mehr Spielraum bieten.

Sobald die Frontabdeckung abgenommen wird, wird ein Blick auf den Hochtöner und den Mitteltieftöner freigelegt, der einen etwas rustikaleren, aber auch moderneren Design-Ansatz bietet. Gerade die Tieftöner stechen dank gelben Highlights hervor und lockern so die Optik etwas auf.

Die Bedienung beziehungsweise das Aufstellen und Anschließen der Regal-Lautsprecher ist denkbar einfach, denn nachdem der passende Platz gefunden wurde müssen lediglich die (nicht im Lieferumfang enthaltenen) Audiokabel angeschlossen und mit dem Endgerät verbunden werden. Das ist simpel und kann auch von Laien ohne Probleme durchgeführt werden.

Mohr KL20 Lautsprecher
Der Anschluss eines Audiokabels wird bei den Mohr KL20 einfach über die Rückseite durchgeführt.

Klangqualität

Direkt bei der ersten Nutzung der Mohr KL20 fällt auf, dass die Lautsprecher über ein überraschend gutes Abstrahlverhalten verfügen. Werden sie auf einem Schreibtisch oder auf einer Kommode beziehungsweise einem Regal aufgestellt, so ist in der Regel nicht viel Platz zur Wand auf der Hinterseite gegeben. Doch selbst mit wenigen Zentimetern Platz nach Hinten können die Speaker ohne Probleme auch Räume mit bis zu 30 Quadratmetern mit dem guten Klang füllen. So sind sie sogar einen Ticken besser in der Räumlichkeit als die beliebten Polk Audio Signature S10E (zu unserem Test).

Der Klang selbst ist echt gut, was einerseits am breiten Frequenzspektrum liegt, andererseits vor allem an den echt guten Höhen festzumachen ist. Nicht ohne Grund setzt der deutsche Hersteller hier mit Wavecor auf einen der besten Anbieter der Welt. Den entsprechenden Niveauunterschied lässt sich dann auch direkt beim Mitteltieftöner feststellen, der hier einfach nicht mithalten kann.

Also bitte auf keinen Fall falsch verstehen: Die Mitten sind durchaus akzentuiert und auch der Bass verfügt über ordentlich Power. Doch letztendlich verschwinden die Mitten etwas zu schnell und wirken dadurch recht dünn, während die Tieftonstaffelung nicht optimal ist. Bei der Medienwiedergabe zum Beispiel am PC wird das wohl den wenigsten Nutzern auffallen, doch audiophile Enthusiasten werden hier einfach nicht zufrieden sein.

Fazit

Bleiben wir ehrlich: Die Mohr KL20 (zur offiziellen Homepage) werden für etwa 200 Euro angeboten und für einen so günstigen Preis haben wir keine großen Audio-Sprünge erwartet. Doch tatsächlich werden wir hier positiv überrascht, denn die Verarbeitung ist sauber, das Design ansprechend und die Technik modern. Auch der Sound ist mehr als ausreichend für einfaches Musikhören oder dem Anschauen von Filmen und Serien.

Trotzdem würden wir die Lautsprecher nicht in unser Heimkino-System aufnehmen, sondern lieber am PC nutzen oder als Lautsprecher in der Küche oder der Garage einsetzen. Einsteiger, die nicht zu viel Geld ausgeben möchten und einen ordentlichen Klang suchen, dürfen hier durchaus zugreifen. Audiophile sollten hingegen lieber die Finger von den Boxen lassen, da sie für das Langzeithören auf hohem Niveau nicht geeignet (und auch nicht gedacht) sind.

Mohr KL20

8.8

Preis-Leistungsverhältnis

9.3/10

Sound

8.1/10

Verarbeitung

9.0/10

Optik

8.4/10

Handhabung

9.1/10

Pros

  • tadellose Verarbeitung
  • Hochtöner von Wavecor
  • starkes Abstrahlverhalten
  • super Preisleistungsverhältnis

Cons

  • keine Audiokabel im Lieferumfang
  • Mitten etwas dünn
  • Tieftonstaffelung nicht optimal
Share:

Author: Soundfans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.