Sony WH-XB700 Extra Bass Bluetooth Kopfhörer im Test

Das japanische Unternehmen Sony ist bereits seit vielen Jahrzehnten weltweit einer der größten und bekanntesten Hersteller für elektronische Geräte und ist gerade im Audiobereich einer der festen Größen. Schon seit einiger Zeit produziert das Unternehmen verschiedene mobile Kopfhörer, die nicht nur auf moderne Wireless-Technologie setzen, sondern darüber hinaus auch mit einer „Extra Bass Funktion“ die Nutzer von sich überzeugen möchten. Auch der Sony WH-XB700 ist Teil der Extra-Bass-Reihe von Sony und möchte zudem mit einem hochwertigem Klang und einer langen Akkulaufzeit punkten.

Wir haben das Bluetooth Produkt einmal genauer unter die Lupe genommen und es auf Herz und Nieren überprüft. Unsere Ergebnisse sowie einige weitere Informationen zu dem Kopfhörer könnt ihr im folgenden Test nachlesen.

Technische Details

Aus technischer Sicht verspricht Sony eine ganze Reihe an modernen Funktionen, angefangen bei NFC und Bluetooth. Das Verbinden an sich funktioniert auch ohne Probleme und innerhalb weniger Sekunden lässt sich der Kopfhörer an Abspielgeräte koppeln. Die Bluetooth 4.2 Technologie verspricht zudem eine stabile Übertragung über einen Raum von bis zu zehn Metern, was auch tatsächlich als Minimum angesehen werden darf. Einen weiteren Pluspunkt vergeben wir für die Akkulaufzeit, die vom Hersteller mit bis zu 30 Stunden angegeben wird – was eine recht realistische Nummer ist. Noch immer ist es eine Seltenheit, dass Bluetooth Kopfhörer mit einer solchen Akkuleistung überzeugen können.

Das in den Kopfhörern integrierte Mikrofon liefert eine ordentliche Leistung, allerdings ist es für das Telefonieren bei lauteren Hintergrundgeräuschen einfach nicht geeignet. Immerhin ermöglicht es eine Steuerung von modernen Sprachassistenten wie Alexa, Siri und Co. Zudem möchten wir noch kurz auf die dynamischen Neodymium 30 Millimeter Treiber verweisen, die trotz ihrer etwas geringeren Größe eine solide Leistung mit sich bringen.

Die technischen Daten

Frequenzbereich 20 bis 20.000 Hertz
Kopfhörertyp On-Ear
Verbindungsart Bluetooth 4.2 Technologie, 3,5mm Klinke
Bluetooth Reichweite Bis 10 Meter
ANC vorhanden Nein
Akkulaufzeit Bis zu 30 Stunden
Akkuladezeit ca. 4 Stunden
Kabellänge 1,2 Meter
Fernbedienung Ja (Ohrmuschel)
Integriertes Mikrofon Ja
Nennimpedanz 37 Ohm
Empfindlichkeit 130 dB
Gewicht ca. 195 Gramm (ohne Kabel)
Treibergröße 30 Millimeter
Treiberart Neodymium
Der Lieferumfang des Sony WH-XB700 fällt gewohnt knapp aus.

Lieferumfang und Verarbeitung

Dem Lieferumfang liegt neben den eigentlichen Kopfhörern noch ein kleines (20 Zentimeter langes) Micro-USB-Ladekabel bei. Außerdem ist ein 3,5 Millimeter Klinkenkabel vorhanden, das eine Länge von 120 Zentimetern hat und einfach als Alternative zum Bluetooth eingesetzt werden kann. Schade ist jedoch, dass keine Transporttasche zum Gesamtpaket gehört – vor allem, weil der Sony WH-XB700 Kopfhörer ja ideal für eine mobile Nutzung unterwegs ist. So sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass die On-Ears nicht einfach in den Rucksack geworfen werden, da es ansonsten schnell zu unschönen Kratzern auf der Außenseite kommen kann.

Immerhin kann die Verarbeitung vollkommen überzeugen. Der Kunstlederüberzug an den Ohrenpolstern wurde ohne Fehler vernäht, sämtliche Scharniere sind fest und auch der Bügel lässt sich problemlos ausziehen und wieder zusammen schieben. Die Lautsprecher lassen sich dank der Scharniere bis zu 90 Grad drehen, was vor allem dann praktisch ist, wenn sie um den Hals gehängt werden – so liegen sie nämlich direkt flach an, was einen zusätzlichen Schutz bietet.

Design und Tragekomfort

Die Optik stellt für uns ein zweischneidiges Schwert dar: Auf der einen Seite gefällt das recht simple und durchaus elegante Design absolut. Die klare Farbgebung (entweder in Schwarz oder in Blau) wirkt gleichzeitig klassisch und dank der leicht geschwungenen Linien auch modern, sodass hier ein Look gefällt, der sowohl für den privaten als auch den beruflichen Alltag geeignet ist. Nicht jedem gefallen dürfte auf der anderen Seite die Tatsache, dass Sony bei diesem Modell doch relativ viel Kunststoff einsetzt. Das führt zwar zu einem recht geringen Gewicht, hinterlässt allerdings auch einen etwas billigen Eindruck und eine nicht immer angenehme Haptik. Letztendlich muss also jeder selbst entscheiden, ob das viele Plastik stört oder eben nicht.

Auf den Tragekomfort wirkt es sich zumindest nicht negativ aus – ganz im Gegenteil, denn das geringe Gewicht ist eigentlich recht angenehm und sorgt dafür, dass die gute Polsterung an den Lautsprechern sich sanft an die Ohren schmiegt. Allerdings muss an dieser Stelle darauf hingewiesen werden, dass sich die Bluetooth On-Ears nur sehr bedingt für sportliche Aktivitäten eignen. Gerade beim Joggen oder anderen Sportarten mit stärkeren Bewegungen ist der Sitz einfach nicht fest genug, sodass die Kopfhörer schnell verrutschen können. Für den normalen Einsatz sind die Sony WH-XB700 allerdings gut geeignet. Ebenfalls praktisch: Die Bedienungselemente an den Lautsprechern (für Wiedergabe und Lautstärke) lassen sich einfach nutzen und überzeugen mit einem angenehmen Druckpunkt.

Klangqualität

Wer bereits ein Produkt aus der Extra-Bass-Reihe ausprobiert hat, der wird mit der Kritik konfrontiert worden sein, dass der Bass einfach zu stark ist und mitunter sogar den Punkt erreicht, an dem er einfach das gesamte Klangbild zerstört. Hier können wir alle potentiellen Käufer beruhigen, denn tatsächlich scheint Sony die Kritik gehört zu haben: Beim Sony WH-XB700 wurde der Bass merklich zurück genommen und übertönt nicht mehr gänzlich alles andere, ohne dabei an Kraft und Dynamik verloren zu haben. Fairer Weise muss jedoch gesagt werden, dass er noch immer recht dominant ist und definitiv Höhen und Mitten übertönen kann.

Allerdings hilft es hier, wenn die kostenlose App installiert und eingesetzt wird, denn der Equalizer kann dann gute Arbeit leisten. Allerdings scheint es unmöglich ein ausbalanciertes Klangbild zu bekommen – entweder ist der Bass zu dominant oder die Höhen ragen zu weit heraus. Eine etwas bessere Abstimmung wäre hier ideal gewesen. Komischer Weise wird gefühlt auch die Lautstärke reduziert, wenn die Extra-Bass-Funktion eingesetzt wird. Wird die Lautstärke dann noch einmal erhöht, so verschwimmen die Töne ein wenig und verlieren an Akzentuierung. Für den normalen Einsatz reicht diese dann trotzdem aus und auch wenn der Bass etwas zu stark wirkt, so dürften sich Fans von Bass-betonter Musik hier durchaus wohlfühlen.

Sony-WH-XB700-07
Sony-WH-XB700-06
Sony-WH-XB700-08
Sony-WH-XB700-09
Sony-WH-XB700-10
Sony-WH-XB700-05
Sony-WH-XB700-03
Sony-WH-XB700-01
Sony-WH-XB700-02
Sony-WH-XB700-04
Sony-WH-XB700-07 Sony-WH-XB700-06 Sony-WH-XB700-08 Sony-WH-XB700-09 Sony-WH-XB700-10 Sony-WH-XB700-05 Sony-WH-XB700-03 Sony-WH-XB700-01 Sony-WH-XB700-02 Sony-WH-XB700-04

 

Fazit

Es ist nicht ganz einfach ein finales Fazit zum Sony WH-XB700 Extra Bass Bluetooth Kopfhörer zu finden, denn einerseits handelt es sich hier ganz klar um den besten Vertreter der Extra-Bass-Reihe von Sony. Andererseits ist der Bass noch immer etwas zu dominant und höhere Lautstärken können dazu führen, dass Mitten und Höhen zu stark verschwimmen. Davon abgesehen bieten die On-Ears jedoch eine gute Wiedergabeleistung, die gerade Fans von basslastiger Musik überzeugen kann und wird. Auch Verarbeitung und Optik konnten uns überzeugen, obwohl sich der eine oder andere wahrscheinlich etwas weniger Plastik wünschen wird. Auch eignen sich die Kopfhörer wirklich nur bedingt für den Einsatz beim Sport. Doch für einen einfachen Einsatz sind sie mehr als geeignet und die lange Akkuleistung ist ein wahrer Segen. Wir können somit eine klare Kaufempfehlung aussprechen.

Sony WH-XB700

8.7

Preis-Leistungs-Verhältnis

8.2/10

Sound

7.8/10

Verarbeitung

9.5/10

Tragekomfort

9.3/10

Optik

8.5/10

Pros

  • 30 Stunden Akkulaufzeit
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Starker Bass
  • Kostenlose App
  • Besonders leicht

Cons

  • Höhen und Tiefen unterrepräsentiert
  • Viel Kunststoff verwendet
  • Keine Transporttasche
Share:

Author: Soundfans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.