JBL Under Armour Sport Wireless Train im Test

Optisch modern gehalten möchte JBL mit dem Under Armour Sport Wireless Train Bluetooth Kopfhörer in der etwas höherpreisigen Sparte ein gutes Produkt abliefern. Dies funktioniert generell – und soviel sei vorab schon einmal verraten – auch ganz gut, obwohl es durchaus einige kleinere Kritikpunkte zu nennen gibt. Die On-Ears selbst wurden zwar nicht nur für die Nutzung beim Sport konzipiert, sollen dort jedoch ebenfalls ihre Stärken ausspielen können.

Darüber hinaus gibt es auch moderne und gern gesehene Technologien, zu denen zum Beispiel Active Noise Cancelling (ANC) sowie eine recht lange Akkulaufzeit gehören. Es gibt also mehr als nur einen Grund einen genaueren Blick auf das Produkt zu werfen und herauszufinden, welche Vor- und Nachteile eigentlich vorhanden sind. All dies und noch mehr könnt ihr wie immer in unserem Testbericht erfahren.

Technische Details

Tatsächlich bietet JBL bei diesem Modell eine ganze reihe an modernen Technologien, angefangen bei der Bluetooth 4.1 Version, einer Fernbedienung an den Ohrmuscheln sowie der Möglichkeit jederzeit ein 3,5 Klinkenkabel einzusetzen und so bei entleertem Akku auch weiterhin Musik zu genießen. Der Akku selbst ermöglicht eine Nutzungsdauer von 16 Stunden ohne aktivem ANC, während ein aktives ANC diese Zeit in etwa halbiert. Darüber hinaus wurde sogar eine WalkThru-Funktion integriert, die es ermöglicht, Gespräche mit Mitmenschen zu führen, ohne dass der Kopfhörer abgenommen werde muss – was gerade beim Sport einen absoluten Gewinn darstellt.

Die Treiber fallen mit 40 Millimetern ordentlich aus und liefern spürbar genug Power für einen dynamischen Klang – doch dazu später mehr. Weitere praktische Funktionen sind unter anderem ein integriertes Mikrofon mit überzeugender Qualität (auch wenn hier die Sprachqualität lange nicht optimal ist), eine Schnellladungsfunktion sowie einer heutzutage wichtigen Kompatibilität mit Siri, Google Now und Co.

Die technischen Daten

Frequenzbereich 16 bis 20.000 Hertz
Kopfhörertyp On-Ear
Verbindungsart Bluetooth 4.1 Technologie, 3,5mm Klinke
Bluetooth Reichweite Mind. 12 Meter
Kabellänge 1,2 Meter
Fernbedienung Ja (Ohrmuschel)
Integriertes Mikrofon Ja
Nennimpedanz 32 Ohm
Empfindlichkeit 101 dB
Gewicht ca. 240 Gramm
Treibergröße 40 Millimeter
Die im JBL Under Armour Sport Wireless Train verbauten 40 mm Treiber überzeugen.

Lieferumfang und Verarbeitung

Zum Lieferumfang lässt sich kurz und knapp sagen, dass er eigentlich genau das mit sich bringt, was erwartet wird: Neben den eigentlichen Kopfhörern wurde ein Ladekabel sowie ein Audiokabel beigelegt, die beide recht hochwertig wirken und für einen langfristigen Gebrauch konzipiert wurden. Darüber hinaus ist im Gesamtpaket auch noch ein Transportetui enthalten, das als Hardcase wirklich robust ist und als solches zudem eine hohe Sicherheit während des Transports bietet. So lässt sich der JBL Under Armour Sport Wireless Train bequem in eine Handtasche, den Rucksack oder in einen Reisekoffer packen und zum Beispiel mit in den Urlaub nehmen. Auch für den täglichen Gebrauch ist das Hardcase optimal, da es sich einfach verstauen lässt und seinen Inhalt vor Schäden bewahrt.

Bei der Verarbeitung gibt es eigentlich keine Kritik zu üben, denn sämtliche Materialien wurden nicht nur hochwertig bearbeitet, sondern hinterlassen zudem auch einen hochwertigen Eindruck. Gerade die mit atmungsaktivem Kunstleder überzogenen Ohrmuscheln können Schweiß abweisen und eignen sich damit für sportliche Aktivitäten. Das restliche Gestellt besteht aus einer Mischung aus Kunststoff und Metall, wobei es keine überstehenden Reste oder quietschende Scharniere gibt. Alles in allem wurde hier – wie bei einem JBL Produkt erwartet – hochwertig gearbeitet.

Design und Tragekomfort

Der sportlich-moderne Look des Bluetooth Kopfhörers wurde nicht ohne Grund gewählt, schließlich möchte JBL hier vor allem sportlich Begeisterte ansprechen. Die Kombination aus Schwarz als Grundfarbe mit roten Highlights und dem weiß-silbrigen JBL-Logo gefällt ganz gut, ist allerdings eher auf eine Nutzung in der eigenen Freizeit zugeschnitten. Für den Business-Bereich eignet sich der JBL Under Armour Sport Wireless Train somit nur bedingt. Praktisch ist die im Kopfhörer integrierte Fernbedienung, die einen schnellen Zugriff auf die Grundfunktionen (Lautstärkeregelung und Wiedergabe sowie Aktivierung beziehungsweise Deaktivierung von ANC) bietet. Schade ist, dass es hier keine zusätzliche App gibt, die dies noch einmal einfacher machen würde.

Der Tragekomfort ist wirklich angenehm, denn das Kunstleder schmiegt sich sanft an die Ohren, während der Bügel sich frei einstellen lässt, wodurch unterschiedliche Kopfgrößen berücksichtigt werden. Ebenfalls praktisch: Dank der verbauten Scharniere lässt sich der Kopfhörer innerhalb von Sekunden zusammenklappen, was nicht nur Platz spart, sondern ihn auch problemlos im Hardcase verschwinden lässt.

Steuerungselemente wurden direkt am Lautsprecher angebracht.

Klangqualität

Der Sound selbst muss an dieser Stelle wirklich gelobt werden und es wird schwer sein, in dieser Preisklasse etwas wesentlich besseres zu finden. Die beiden Treiber bieten ordentlich Druck und können akzentuierte und dynamische Bässe liefern, ohne dabei zu aufdringlich zu wirken. Auch die Mitten sind klar und werden nicht vom Bass übertönt, was ein breites Spektrum an Musiknutzung zulässt. Sogar die Höhen sind wirklich gut gelungen und können auch bei höheren Lautstärken für einen überzeugenden Gesamtklang sorgen. Allerdings ist die Isolation nach Außen hin nicht allzu gut, sodass höhere Lautstärken schnell die Umgebung stören können – gerade im Fitnessstudio oder in öffentlichen Verkehrsmitteln sollte die Lautstärke also mit Bedacht gewählt werden.

Jedoch wird auch hier dem einen oder anderen das Fehlen einer App negativ auffallen, denn ein zusätzlicher Equalizer würde die Möglichkeit für noch genauere Einstellungen für den eigenen Musikgeschmack bieten. Davon abgesehen gibt es bezüglich des Klangs allerdings ganz klar den metaphorischen ‘Daumen hoch’.

ANC und TalkThru

Anti Noise Cancelling wird immer beliebter und auch JBL verzichtet im Under Armour Sport Wireless Train nicht auf diese Funktion. Die zusätzlichen Mikrofone nehmen Hintergrundgeräusche auf und die verbauten Prozessoren sorgen dann dafür, dass elektronische Wellen diese Geräusche überblenden. Im Endeffekt sorgt dies für ein klares und störungsfreies Soundbild, was zwar die Laufzeit des verbauten Akkus reduziert, allerdings auch wirklich eine bessere Klangqualität mit sich bringt.

Die „TalkThru“ Funktion ist ebenfalls recht praktisch und dabei so simpel wie genial: Per Knopfdruck auf den Kopfhörer wird der Musikpegel erheblich reduziert, wodurch die Nutzer ein Gespräch mit Mitmenschen führen können, ohne dass der Kopfhörer heruntergenommen werden muss. Gerade bei sportlichen Aktivitäten ist das ein klarer Bonus, denn nicht immer sind die Hände wirklich frei. Auch möchte nicht jeder ständig verschwitzt den Kopfhörer abnehmen und wieder aufsetzen, sodass hier nicht nur eine Zeitersparnis stattfindet.

JBL-Under-Armour-Sport-Wireless-Train-07
JBL-Under-Armour-Sport-Wireless-Train-05
JBL-Under-Armour-Sport-Wireless-Train-06
JBL-Under-Armour-Sport-Wireless-Train-04
JBL-Under-Armour-Sport-Wireless-Train-02
JBL-Under-Armour-Sport-Wireless-Train-03
JBL-Under-Armour-Sport-Wireless-Train-01
JBL-Under-Armour-Sport-Wireless-Train-07 JBL-Under-Armour-Sport-Wireless-Train-05 JBL-Under-Armour-Sport-Wireless-Train-06 JBL-Under-Armour-Sport-Wireless-Train-04 JBL-Under-Armour-Sport-Wireless-Train-02 JBL-Under-Armour-Sport-Wireless-Train-03 JBL-Under-Armour-Sport-Wireless-Train-01

 

Fazit

Der JBL Under Armour Sport Wireless Train Bluetooth On-Ear Kopfhörer konnte uns tatsächlich durchweg überzeugen. Die Verarbeitung ist wie von JBL Produkten gewohnt auf hohem Niveau, die Materialwahl ist für den Preis angemessen und die vielen praktischen Funktionen sind nicht nur für Sportbegeisterte ein gern genutzter Zusatz. Selbst bei längerer Nutzung über viele Stunden hinweg überzeugt das Modell mit einem festen und angenehmen Halt und lässt sich gut bei sportlichen Aktivitäten einsetzen, wobei es immer einen guten und dynamischen Klang bietet. Schade ist allerdings, dass es keine zusätzliche App gibt, was sich gerade in Verbindung mit sportlichen Betätigungen anbieten würde. Auch die Akkuleistung könnte noch etwas länger ausfallen, doch das ist bereits Kritik auf hohem Niveau. Alles in allem hat uns der On-Ear überzeugen können, sodass wir ihn durchweg empfehlen.

JBL Under Armour Sport Wireless Train

9.2

Preis-Leistungs-Verhältnis

8.9/10

Sound

9.6/10

Verarbeitung

9.6/10

Tragekomfort

9.0/10

Optik

8.8/10

Pros

  • ANC Technologie
  • TalkThru Funktion
  • Überzeugendes Klangbild
  • Atmungsaktive, Schweiß abweisende Materialien

Cons

  • Keine App
  • Dämpfung nach Außen zu gering
Share:

Author: Soundfans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.