Focal präsentiert neue Kopfhörerverstärker

In einer aktuellen Pressemitteilung zeigt das französische Unternehmen Focal das neueste Mitglied der Produktkette, das ab sofort unter dem Namen „Focal Arche“ vertrieben wird. Dabei handelt es sich laut dem Hersteller um eine „ultimative Kombination“ aus Kopfhörerverstärker und Wandler, die jedoch nicht nur technisch überzeugen möchte, sondern auch optisch die gewohnte Qualität liefern will.

Zumindest das Äußere weiß auch direkt zu überzeugen, dominieren hier doch klare Linien in Verbindung mit dem klassischen Schwarz. So unscheinbar die kleine Box optisch auch wirken mag, aus technischer Sicht wurden hier einige spannende Neuigkeiten verbaut.

Technischer Leistungen überzeugen

Positiv müssen zunächst einmal die verschiedenen Anschlussmöglichkeiten erwähnt werden, die unter anderem ganz modern eine USB-Schnittstelle beinhalten. Diese unterstützt bis zu 24 Bit bei einer Rate von 192 kHz. Wer digitale Signale einspeisen möchte, der kann dafür entweder auf S/PDIF (koaxial) oder auf TosLink (optisch) zurückgreifen. Darüber hinaus ist ein Cinch-Hochpegeleingang vorhanden, über den analoge Audiosignale zugeführt werden können.

Ein weiterer kleiner Bonus ist in den DSP-Presets zu finden, die natürlich optimal für Kopfhörer aus der Focal-Familie sind. So sollen die Klänge von Elear, Utopia, Stellia, Elegia oder Clear noch klarer und voluminöser präsentiert werden. Darüber hinaus verspricht der französischer Hersteller, dass auch zukünftige Kopfhörer aus eigenem Hause ganz bequem eingebunden werden können – die notwendigen Updates werden dann einfach über USB-Stick aufgespielt.

Der Focal Arche bietet viele Anschlussmöglichkeiten.

Dualer Kopfhöreranschluss vorhanden

Beim Wandler selbst werden zwei unabhängig voneinander fungierende32-Bit-DACs von AKM verwendet, die das gewandelte Signal dann direkt auf zwei Class-A-Verstärkerkanäle leiten. Diese wurden laut Herstellerangaben speziell für Highend-Kopfhörer optimiert und sollen dadurch eine besondere Leistung liefern können. Beide Kanäle sind übrigens auch in der Leistungsstufe dank des Dual-Mono-Designs komplett voneinander getrennt.

Ein weiterer Bonus: Es ist möglich, zwei Kopfhörer zeitgleich anzuschließen – es gibt nämlich sowohl einen symmetrischen als auch einen unsymmetrischen Anschluss. Der Focal Arche kann darüber hinaus sogar als Vorverstärker eingesetzt werden, denn er bietet einerseits unsymmetrische (Cinch) Ausgänge sowie symmetrische (XLR) Varianten.

Optisch setzt Focal auf altbekannte Eleganz.

Der „Arche“ von Focal ist ab sofort für eine UVP von 2.500€ im Handel zu finden.

Share:

Author: Soundfans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.