Active Noise Cancelling – Wie wichtig ist die Technologie?

Passive Noise Cancelling – also die passive Fähigkeit, Geräusche von Außen zu unterdrücken – ist bereits in jedem Kopfhörer enthalten. Wer nämlich einen Kopfhörer auf die eigenen Ohren setzt, der wird ganz automatisch weniger Hintergrundgeräusche (und viele davon nur noch gedämpft) wahrnehmen. So werden nämlich auf ganz natürlichem Wege ein Teil des Frequenzbereichs unterdrückt. Allerdings liegt seit einigen Jahren nun das Active Noise Cancelling (ANC) voll im Trend und immer mehr Hersteller setzen auf diese moderne Technologie.

Allerdings stellt sich die Frage, ob es sich überhaupt lohnt, ANC in allen Modellen einzusetzen und wann genau der Kauf eines Produkts mit dieser Technologie angeraten ist und wann sie nicht benötigt wird. Dieser Ratgeber geht genau dieser Frage nach und erklärt nicht nur, wie das relativ neue Feature funktioniert, sondern auch, für wen sich ein Einsatz lohnt.

Die Funktionsweise der ANC Technologie

Die grundsätzliche Funktionsweise von Active Noise Cancelling ist eigentlich einfach zu verstehen: Die im Kopfhörer angebrachten Mikrofone nehmen die Geräusche aus dem Hintergrund auf, woraufhin die verbauten Prozessoren Schallwellen produzieren, die genau das direkte Gegenteil dieser Geräusche darstellen. Diese „Gegenwellen“ überlagern dann die Hintergrundgeräusche und sorgen dafür, dass das menschliche Ohr die störenden Geräusche nicht mehr wahrnimmt. In der Theorie sorgt die Technologie also dafür, dass die Klangqualität stark erhöht wird – einfach deshalb, weil es keine Störgeräusche mehr gibt.

In der Praxis funktioniert das allerdings nur so gut, wie die verbauten Mikrofone und Prozessoren sind. Viele günstige Produkte setzen leider immer noch auf ein Minimum, weshalb nicht alle Geräusche herausgefiltert werden können oder ein Grundrauschen entsteht, das den Musikgenuss stört. Hochwertige Produkte hingegen setzen auf mehrere Extra-Mikrofone und erlauben sogar separate Einstellungen für nicht-regelmäßige Geräusche. Wer zum Beispiel am Bahnhof auf eine Durchsage wartet, der möchte natürlich nicht, dass diese Stimme herausgefiltert wird.

Die verbauten Prozessoren senden “Gegenwellen” aus.

Für wen lohnt sich Active Noise Cancelling denn nun?

ANC lohnt sich für all jene Nutzer, die regelmäßig an lauten Orten unterwegs sind und dort in Ruhe die eigene Musik genießen wollen. Wer hingegen Zuhause in den eigenen vier Wänden oder vielleicht im eigenen Garten sitzt, der wird eher selten mit ständigen, lauten Geräuschen konfrontiert werden – obwohl es hier natürlich dank Baustellen, Fluglärm oder lauten Straßen ebenfalls genügend Situationen gibt, in denen ein Einsatz Zuhause denkbar wäre. Darüber hinaus lohnt sich ANC zum Beispiel für:

  • Berufspendler: Wer jeden Tag mit Bahn und Bus unterwegs ist, der wird die Technologie nicht mehr missen möchten.
  • Regelmäßige Flüge: Wer immer wieder mit dem Flugzeug unterwegs ist, der profitiert ebenfalls von ANC. Die Technologie filtert Gespräche und Fluglärm einfach heraus.
  • Ruhige Mittagspause: Nervige Mitarbeiter, laute Restaurants oder Menschenansammlungen auf öffentlichen Plätzen – wer seine Mittagspause gerne in Ruhe verbringen möchte, der kann dies dank ANC tun.

Natürlich gibt es noch viele weitere Situationen, in denen sich der Einsatz von Active Noise Cancelling lohnt. Solltet ihr also einfach einmal eure Ruhe haben wollen, dann lohnt sich der Kauf eines Produkts mit integrierter ANC-Technologie definitiv.

Share:

Author: Soundfans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.